Vierhundertvierundvierzig Euro für einen guten Zweck

Es war noch „vor Corona“, als bei der diesjährigen Ratssuppe die Reblaus-Zunft dem Vertreter der Stadt Freiburg, Herrn Ersten Bürgermeister Ulrich von Kirchbach, den diesjährigen Narrenpreis in Höhe von € 111,– überreichte. Vorausgegangen war die närrische
Aufarbeitung geplanter Einbahnstraßenregelungen beim Weinfest und der dafür erforderliche „Schilderwald“.
Die Stadt Freiburg hat nun die Spende der Narren um € 333,– aufgestockt und durch Oberbürgermeister Horn dem Bürgerverein übergeben, damit dieser die Gesamtspende zum Wohle der Bürger verwendet.
Le