St. Georgen hilft in der Corona-Krise

St. Georgen versucht auch in der Corona-Krise solidarisch zu helfen.
In diesen schwierigen Zeiten ist solidarisches Verhalten und Hilfe untereinander überaus wichtig !
Für Menschen, die Unterstützung brauchen und die ihre Wohnung nicht mehr verlassen gibt es verschiedenen Möglichkeiten, an die sie sich wenden können.
Versucht wird, Menschen, die Hilfe anbieten können, zusammenbringen mit jenen, die Hilfe benötigen.
Vielleicht gibt es noch mehr Netzwerke oder Nachbarschaftshilfen, die Unterstützung anbieten für Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind!?

Bitte machen Sie diese öffentlich oder melden Sie sie uns!

Atemwegsinfektion Hygiene Schuetzt

Wir haben folgendes gefunden:

  • Der FC Freiburg St. Georgen bietet einen Einkaufservice an.
  • Die Badische Zeitung startet ein Netzwerk für die Region (veröffentlicht am Mo, 16. März 2020 um 20:10 Uhr auf badische-zeitung.de)
  • Die ev. Kirche koordiniert Hilfs-Anfragen
  • Die Malteser bieten Unterstützung an
  • Es gibt verschiedene Lernplattformen für Schüle
  • Gerade in der momentanen Situation ist es schwierig den Bedarf an Arbeitskräften in der Landwirtschaft abzudecken. www.daslandhilft.de ist eine Initiative des Bundesverbands der Maschinenringe e.V., gemeinsam mit Landesverbänden und regionalen Maschinenringen.
  • Die Stadt Freiburg hat eine Plattform geschaffen, wo Bürgerinnen und Bürger Hilfe z.B. beim Einkaufen in Anspruch nehmen können. Diese sind kostenfrei. Nähere Informationen zu Anbietern und ehrenamtlichen Diensten finden Sie hier. Angebot Helfer. Weitere Infomationen auch für solche, die gerne helfen würden bekommen Sie unter der Hotline 0761/201 3051 oder auf der Homepage der Stadt Freiburg zu “Wir helfen”.

08.05.20 Die Gemeinden machen eine gemeinsame Aktion zum Ende des 2. Weltkriegs, ein “Mosaik des Friedens”.

03.05.20 Sehr geehrte Damen und Herren in den Kommunen, aus gegebenen Anlass übersenden wir Ihnen nochmals unsere Warnmeldung vom 6. April 2020. Im Zusammenhang mit der Corona Pandemie verzeichnen wir Betrugshandlungen im Internet. Unser Tipp: Fahren Sie Ihr Misstrauen hoch, sobald Ihnen im Internet vermeintliche „Schnäppchen“ (beispielsweise Schutzmasken) angeboten werden. Es könnte sich um sogenannte FAKESHOPS handeln. Ganz wichtig: Gehen Sie nicht in Vorkasse. Weitere Tipps erhalten Sie unter www.polizei-beratung.de

01.05.20 Offener Brief von Martin Maier, BV Vorsitzender, als Einleitung zu den Stimmen aus den Vereinen.

27.04.20 Nachlese zum eingeschränkten Georgsfest

06.04.20 Rat der Polizei: Bleiben Sie achtsam und auch misstrauisch
Die ernste Lage im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nutzen auch Kriminelle für ihre Machenschaften. Sie geben sich als Covid-19-Tester, Spendensammler oder infizierte Verwandte aus, um Menschen um Geld und Wertsachen zu betrügen. Das Polizeipräsidium Freiburg rät: Bleiben Sie achtsam und misstrauisch. Geben Sie aufeinander acht. Weitere Infos im Beitrag der Polizei vom 30.03.20

02.04.20 Für Freiburg-St. Georgen engagieren sich die drei kirchlichen Gemeinden (katholisch: St. Peter und Paul sowie St. Georg; evangelisch: Lukas). Alle drei haben einen Pool an helfenden Personen, die bei Bedarf ortsnah eingesetzt werden können. Zugleich können sich gerne Weitere für ein Engagement melden. Die Hilfe bezieht sich auf den Einkauf und auf telefonische Gesprächsangebote.

31.03.20 DRK Versorgungsdienst: Unser Team mit Bernhard Schittich, Kerstin Rießland, Mareike Jänicke und Stephen Rieflin ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr unter der Rufnummer 0761 8850 8850 und der Emailadresse versorgungsdienst@drk-freiburg.de erreichbar.

30.03.20 Das Polizeipräsidium informiert über  Vorsichtsmaßnahmen die man beim ENTGEGENNEHMEN von Nachbarschaftshilfe, und was man beim ANBIETEN einer Hilfe beachten muss.

23.03.20 Das städtische Seniorenbüro führt eine Liste für möglichen Helfer_innen als auch Personen, die Hilfe benötigen. Die Liste ist in fortlaufend aktualisierter Form unter
www.freiburg.de/senioren unter der Rubrik “Aktuelles” zu finden.

22.03.20 Hilfen In Der Corona Krise (ausführlicher Text)

Bleiben sie gesund, ihr BV.