Jahresrückblick 2012

Liebe St. Georgener
Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Die ersten Schneeflocken sind gefallen und erinnern uns daran, dass schon wieder ein Jahr vorüber ist und es Zeit wird Rückschau zu halten. Das Jahr 2012 war für die gesamte Vorstandschaft des Bürgervereins ein abwechslungsreiches, spannendes und auch ein erfolgreiches Jahr.

Nachdem viele St. Georgener Bürger mit großem Engagement die „Stadtteilleitlinien St. Georgen“ entwickelt hatten, konnten sie im Januar Herrn Baubürgermeister Prof. Dr. Haag ein Planungsdokument mit Namen „Stadtteilleitlinien St. Georgen“ überreichen. St. Georgen nimmt damit eine Vorreiterrolle für eine neue Form bürgerschaftlichen Mitwirkens bei der Planung des eigenen Stadtviertels ein. Im Juli beschloss der Gemeinderat die erarbeiteten Stadtteilleitlinien der städtebaulichen Planung in St. Georgen zugrunde zu legen und einen Umsetzungsfond einzurichten. Für St.Georgen wurden hierfür 55 000 € für erste Maßnahmen bereitgestellt. Im Oktober dieses Jahres wurde in einem „Workshop“ gemeinsam entschieden, dass das Geld zum einen für die Planung und Konzeptentwicklung des Stubenareals, und zum anderen für die Umgestaltung des Uffhauser Platzes eingesetzt werden soll. Wir führten zahlreiche Gespräche mit der Stadtverwaltung, sowie mit den Stadträten. Hierbei ging es um die immer schwierigere Verkehrslage in St.Georgen, die Bebauung, die Belebung der Blumenstraße, das Stubenareal sowie das dringend benötigte Kultur- und Vereinshaus.

Bei den Planungen zum neuen Spielplatz an der Langgasse konnten wir Frau Buchmann vom Garten- und Tiefbauamt unterstützen. Wir organisierten vor Ort-Treffen mit den Bewohnern und den künftigen Nutzern dieses Spielplatzes, den Kindern. Wir luden zu einem runden Tisch ein, bei der die ortsansässigen Schulen, die Kindergärten und Krabbelgruppen ihre Arbeit vorstellten. Die Eltern konnten außerdem noch den Mitarbeitern des Amtes für Jugend, Schule und Bildung Fragen zur künftigen schulischen Versorgung in St.Georgen stellen. Der Kreisverkehr zu den Inneren Elben wurde endlich fertig gestellt und mit alten Rebstöcken bepflanzt.

Gemeinsam mit allen St.Georgener Vereinen veranstalteten wir im September das Stubenwiesenfest, bei dem nicht nur die Wiese hinter der „Stube“ im Mittelpunkt stand, die auf keinen Fall bebaut werden darf, sondern auch das denkmalgeschützte Stubenensemble. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten bei den spannenden Führungen von Gitta Reinhard-Fehrenbach Einblicke in die historischen Räume gewinnen. Der Kampf um den Erhalt dieses Gebäudekomplexes und der Wiese wird den Bürgerverein auch ins nächste Jahr hinein begleiten. Wir hoffen, dass Sie, sehr geehrte Damen und Herren, uns dabei unterstützen diese Lokalitäten für die Bürgerschaft nutzbar zu machen. Wir sind zuversichtlich, dass wir im Jahr 2013 erste Resultate der Planungen präsentieren können.

Mit Neujahrsempfang, Gemeinschaftsabend, Waldfest, Maibaumstellen, 36. St. Georgener Weintage, dem Beachvolleyballturnier und dem 5.Adventsmarkt haben wir auch in diesem Jahr versucht dem Stadtteil ein Gesicht zu geben und den Zusammenhalt zu fördern. Reibungslos hat all das nur funktioniert, weil alle Vereine und Institutionen zusammen geholfen haben. Hierfür sagen wir Danke.

In einem kleinen Festakt wurde unser Gemeindesekretär Rudi Faber nach 20-jähriger Tätigkeit verabschiedet. Wir möchten ihm auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für sein Engagement danken. Mit der Erstellung und Einweihung des Panoramatisches fand das Projekt „Wein- und Geschichtslehrpfad“ seinen Höhepunkt und Abschluss. Wir danken allen Spendern und Unterstützern. Ein besonderes Highlight des Jahres 2012 war die Ausstellung „Zeitsprünge in die St. Georgener Geschichte“, die die AG Geschichte entwickelte und im alten Lokschuppen präsentierte. Über 700 begeisterte Besucher informierten sich über die Suppenküchen, den Bau der Eisenbahn, die badische Revolution… in St. Georgen.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung durch Mitgliedsbeiträge und Spenden, auch für Ihre Diskussionsbeiträge, Anregungen und die konstruktive Begleitung unserer Arbeit im Jahr 2012.

Wir wünschen Ihnen ein friedvolles, besinnliches Weihnachtsfest und ein gesegnetes, erfolgreiches Jahr 2013.

Ihr Bürgervereinsvorstand

Herbert Bucher, Georg Woyciechowski und Esther Meyer