Fundstück des Monats August

Fundstück des Monats August

 Im Jahr 1930 erschien erstmals das „Wochenblatt für St. Georgen“.

Mit folgenden Worten pries der Herausgeber das neue Wochenblatt an:
„Diese Zeitung soll jede Woche erscheinen und wird in jeden Haushalt ausgetragen. Zur Aufnahme soll der katholische evtl. auf Wunsch auch der evangelische Gottesdienst gelangen. Ferner soll ein größerer Vereinsanzeiger alles, was in der Gemeinde vorgeht, enthalten. Weiterhin erstrebe ich einen Pauschalbetrag der Gemeinde, wofür sämtliche Bekanntmachungen gratis Aufnahme finden. Für den freien Raum kämen unterhaltende Lektüre und auch einzelne lokale Berichte in Frage, die von den Schriftführern der Vereine eingeschickt werden müssten. Für den lokalen Teil aus der Gemeinde sollte jede Woche eine kurze Besprechung erfolgen, so dass das Blatt in jedem Haushalt mit Sehnsucht erwartet wird.“

Die Bemühungen des Verlegers waren erfolgreich und das „Wochenblatt für St. Georgen“

wurde das offizielle Verkündigungsblatt der Gemeinde und ersetzte die Ortsschelle. Bis zu diesem Zeitpunkt verkündete der Ortsdiener mit dem Ruf „Bekanntmachung“ und dem Läuten der Ortsschelle die offiziellen Mitteilungen.

Haben Sie auch historische Fotos oder Dokumente von St. Georgen, die Sie der AG Geschichte (leihweise) für unsere geschichtlichen Forschungen zur Verfügung stellen können, dann wenden Sie sich bitte an Martina Kiefer Tel. 471410 oder E-Mail fallerduni@web.de

Zu den bisher erschienen Fundstücken: